26. April 2018
  • Menü
  • Menü
Almabtrieb von der Marienberg-Alm zum "40-Jahr-Jubiläum" der Hirtenfamilie Schuchter
Almabtrieb von der Marienberg-Alm zum "40-Jahr-Jubiläum" der Hirtenfamilie Schuchter

Marienberg-Alm – Almabtrieb zum „40-Jahr-Jubiläum“ der Hirtenfamilie

Mehrfach wird die Hirtenfamilie Annemarie und Herbert Schuchter heuer verabschiedet. Dabei wird es auch die ein oder andere offizielle Verabschiedung geben. Mit Publikum in jedem Fall zum 1. Mal inoffiziell am zur Bergmesse auf der Marienberg-Alm am Sonntag, dem 11. August 2013 und mit noch mehr Publikum beim Almabtriebsfest am Sonntag, dem 15. September dieses Jahres. Auf dem Plakat steht zum „40-Jahr-Jubiläum“ der Hirtenfamilie Schuchter.

Ebenso „würdiges wie großes Fest“

Die Veranstalter des großes Almabtriebs – die Agrargemeinschaft Marienbergalpe, Jungbauern / Landjugend Mieming und die Mieminger Bäuerinnen – kündigen zum Hirtenabschied ein ebenso würdiges wie großes Fest an. „So wie das Jubiläum für unsere Alpgemeinschaft etwas besonderes ist, wird es auch der heurige Almabtrieb von der Marienberg-Alm sein“, sagt auf Nachfrage Almmeister Benedikt van Staa. Ab 11 Uhr beginnt das Almabtriebsfest um 11 Uhr am Kirchplatz in Barwies mit dem Eintreffen der Tiere. Dann wird in der Agrar-Maschinhalle Barwies gefeiert.

Der lange Abschied beginnt mit der Bergmesse

Drei Wochen zuvor, am Sonntag, dem 11. August werden viele Menschen, aus allen Himmelsrichtungen kommend, zur Bergmesse auf die Marienberg-Alm pilgern. Dekan Mag. Reinhold Pitterle (momentan Pfarrer in St. Jakob im Defereggental) zelebriert die Bergmesse. Die Messe wird von den “Mieminger Sängern” begleitet, unter der Leitung von Johann Holzeis.

Pension gleicht höherer Gewalt

In einem Artikel über die Frühjahrsarbeiten auf der Marienberg-Alm schreibt Almschreiber.at im Mai: “Wer allerdings annimmt, dass der Schuchter Herbert, mit seinen 67 Jahren, gerne in Pension geht, irrt. Für den erfahren Hirten ist das vergleichbar mit höherer Gewalt. Herbert Schuchter hat alles erlebt und erfahren, was ein Alm-Hirt in 40 Jahren erleben kann. Höhen und Tiefen. Alle Wetter. Er ist mit der Alm verwachsen.”

Almabtrieb von der Marienberg-Alm

Die zwischen 1600 und 1800 Meter Seehöhe gelegene Marienberg-Alm gibt es seit ca. 300 Jahren. Das belegen entsprechend alte Urkunden. Die Marienberg-Alm wird von der Agrargemeinschaft Marienberg-Alpe bewirtschaftet. Almmeister ist Benedikt van Staa. Martin Reindl (AG Marienbergalpe): “Die Agrargemeinschaft Marienbergalpe plant keinen jährlichen Almabtrieb mit öffentlichem Fest. Heuer ist das eine einmalig Geschichte zum “40-Jahr-Jubiläum” der Hirtenfamilie Schuchter. Der jährliche Almabtrieb mit öffentlichem Almabtriebs-Fest, bleibt den Obermieminger Bauern von der Hochfeldern-Alpe vorbehalten”.

Hirten-Nachfolge geregelt

Bianca und Andreas Rott aus Mieming treten die Nachfolge von Annemarie und Herbert Schuchter an. Dazu bei passender Gelegenheit mehr.

Fotos: Knut Kuckel

Knut Kuckel

Journalist / Publizist / Mediennetzwerker. Blogs, die ich schreibe:
Knut Kuckel - Persönliches Webportal
Medien News Blog" informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
→ Mieming.online - Regionales Mediennetzwerk aus Mieming in Tirol.
→ Tirol.bayern - Grenzgänger und Gipfelstürmer

Beiträge anschauen